Diskussion:Twilight-Wiki.de .::. Bis(s) in alle Ewigkeit:Aktuelle Ereignisse

Aus Twilight-Wiki.de .::. Bis(s) in alle Ewigkeit

Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Vorsicht: Dies ist Nichts für alle die nicht wissen wollen was in den Büchern Passiert!

Vier Zusammenfassungen der Bücher, meines Wissens nach nicht Geschützt!


Bis(s) zum Morgengrauen

Die 17-jährige Isabella „Bella“ Swan zieht von Phoenix zu ihrem Vater Charlie nach Forks, damit ihre Mutter mehr Zeit für sich und ihren neuen Ehemann Phil hat. In Forks findet Bella schnell neue Freunde, sehr zu ihrer Verlegenheit auch einige Jungen, die schon bald um ihre Aufmerksamkeit wetteifern. Doch besonders fällt ihr der geheimnisvolle und hübsche Edward Cullen auf, der ihr zunächst völlig aus dem Weg geht, allerdings bei ihrem nächsten Treffen freundlich mit ihr redet. Auch seine Adoptivgeschwister Alice, Emmett, Jasper und Rosalie gehen ihr aus dem Weg. Bei einem Autounfall wird Bella nur durch Edwards erstaunlich schnelle Reaktionsfähigkeit und Kraft gerettet. Stutzig geworden, fordert sie eine Erklärung von ihm, er weicht ihrer Frage jedoch aus und überlässt es ihr, die Antwort zu finden. Auf einem Ausflug zu "La Push" einem Strand im Reservat, trifft Bella Jacob „Jake“ Black, einen Indianer aus einem nahe gelegenem Quileute-Reservat, den sie von früheren Besuchen bei ihrem Vater kennt. Er erzählt ihr, dass die Quileute die Cullens für „kalte Wesen“, besser gesagt Vampire, halten. Jacob sieht die Geschichte eher als alte Legende, Bella scheint jedoch ihre Antwort gefunden zu haben. Bella fährt mit Jessica und Angela nach Port Angeles und gerät dort erneut in Schwierigkeiten. Abermals erscheint unerwartet Edward, um sie zu retten, und lädt sie zum Essen ein. Während des Essens fragen sich die beiden gegenseitig aus, doch erst auf der Heimfahrt traut sich Bella, ihn zu fragen. Edward bestätigt ihre Vermutung und erzählt, dass seine Familie statt Menschenblut Tierblut trinkt. Er selbst kann die Gedanken anderer lesen, allerdings scheint Bella eine Ausnahme zu sein, da es ihm nicht möglich ist, ihre Gedanken zu lesen. Bella und Edward verlieben sich ineinander und verbringen häufig Zeit miteinander. Schließlich stellt Edward Bella seine Familie vor. Alice, Jasper, Emmett, Carlisle und Esme nehmen Bella freundlich auf, Rosalie hält sich etwas zurück. Sie ist neidisch auf Bella, denn sie findet sich kaum damit ab, was aus ihr geworden ist. Rosalie möchte ebenfalls ein Mensch sein. Während einer Runde Vampir-Baseball tauchen drei Vampire namens Victoria, James und Laurent auf. Sie trinken, anders als die Cullens, Menschenblut. Einer von ihnen, James, wittert Bella und beginnt, sie zu jagen. Edward sieht, dass er ein Tracker ist, das sind Menschenjäger, die erst von ihrer Beute ablassen, wenn das Opfer tot ist. Mit Hilfe der Cullens flieht Bella nach Phoenix, doch als sie erfährt, dass James ihre Mutter gefangen hält, entwischt sie Alice und Jasper, um sich ihm zu stellen. In einem ehemaligen Ballettstudio trifft sie auf James, der sie mit ihrer Mutter belogen hat. James spielte am Telefon nur die Amateurvideos von Bella und ihrer Mutter ab. Bella hat gegen James keine Chance und wird von ihm gebissen. Im letzten Moment rettet Edward sie, indem er James Tötet und das Gift aus ihrem Blut saugt, bevor sie selbst zum Vampir wird. Nach einem Krankenhausaufenthalt wird sie von Edward auf den Jahresabschlussball der Highschool ausgeführt und trifft erneut Jacob, der sie auf Bitte seines Vaters vor Edward warnen soll. Doch Bella wünscht sich für immer mit Edward zusammenzubleiben. Dennoch weigert er sich, sie in einen Vampir zu verwandeln, da er will, dass sie ein menschliches Leben hat.


Bis(s) zur Mittagsstunde

Bellas Traum scheint ganz einfach, sie wollte für immer mit Edward zusammen bleiben. Doch sie feiert ihren Geburtstag bei Edward und schneidet sich mit Geschenkpapier. Dann geht alles ganz schnell: Edward kann gerade noch verhindern, dass Jasper (Edwards Adoptivbruder) sich auf Bella stürzt. Für ihn gibt es nur eine Möglichkeit, Bella zu schützen: Er sagt ihr, dass er nicht mehr bei ihr bleiben kann und verlässt sie, nimmt ihr jedoch noch das Versprechen ab, dass Bella nichts Gefährliches unternimmt. Am gleichen Tag ziehen er und seine gesamte Familie um. Bella versinkt in einem immer tiefer werdenden Loch. Sie lebt wie in Trance und spürt viel zu viele Emotionen, denn die Trennung zu Edward tut ihr sehr weh. Erst als Bella sich unbewusst in Gefahr begibt, wacht sie auf, weil sie unerwartet Edwards Stimme hört. Sie wird süchtig nach diesen Halluzinationen und geht deswegen immer größere Risiken ein. Bella bittet ihren Bekannten Jacob "Jake" Black zwei Motorräder (mit welchen sie sich erneut in Gefahr begeben möchte) zu reparieren, die sie sich billig besorgt hat. Sie verstehen sich immer besser und Jake wird Bellas bester Freund. Doch während die beiden täglich zusammen sind, verändert sich Jacob stark und wird zum Werwolf und somit zu einem großen Feind für Vampire, da sich die Quileute-Wölfe dazu verpflichtet haben, menschen zu schützen. Weitere Komplikationen treten auf, als die Vampirfrau Victoria, die ehemalige Partnerin von James (Der Tracker aus "Bis(s) zum Morgengrauen", den Edward und seine Familie getötet haben) Bella umbringen und damit den Tod von James rächen will. Eines Tages springt Bella, teils zum Vergnügen, teils um die Stimme von Edward zu hören, von einer Klippe. Sie ertrinkt beinahe, wird aber von Jacob gerettet. Als sie nach dem Klippensprung nach Hause zurückkehrt, findet sie dort Alice (Edwards Adoptivschwester) vor. (Alic kann in die Zukunft sehen, was sie damals aber noch nicht wusste, kann sie keine Wölfe also z.b. Jakob sehen, und dachte das Bella Selbstmord Begangen habe und Tot sei). Durch ein Missverständnis denkt also Edward, der es von Rosali erfahren hat,die es wiederum von Alice Vision zu Wissen glaubte, dass Bella tot sei und fährt nach Volterra in Italien. Diese Stadt gehört den Volturi, mächtigen Vampiren, die praktisch die königliche Familie der Vampirwelt sind, und die Edward um den Tot bitten will oder, falls sie ihm diesen gefallen nicht tun wollen, so stark reizen will, dass den Volturi keine andere Wahl bleibt, als Edward zu töten, da er ohne Bella nicht mehr leben will. Alice erfährt von diesen Plänen und teilt sie Bella mit. Sie fahren nach Italien um Edward zu retten. Edward beschließt sich an einem belebten Platz in der Sonne zu zeigen (Vampire fangen in Stephenie Meyers Büchern in der Sonne an, wie Diamanten zu glitzern). Dies würde die Volturi dazu veranlassen, Edward zu töten, da sie der Meinung sind, Menschen dürfen nichts von Vampiren wissen - erst recht nicht in ihrer Stadt. Obwohl Bella Edward noch rechtzeitig davon abhalten kann diese Tat wahr zu machen, werden sie und Alice von drei Vampiren zu den Volturi geführt. Edward muss den Volturi versprechen, Bella in einen Vampir zu verwandeln, denn sie weiß schon zu viel über Vampire. Wieder zu Hause in Forks angekommen, lässt Bella, zum Missfallen Edwards, die Cullens über ihre Sterblichkeit abstimmen. Fünf der sieben Cullens (Edward und Rosalie stimmen dagegen, Rosalie jedoch nicht aus Gründen, die man eigentlich von ihr vermutet hätte) stimmen dafür, dass Bella in einen Vampir verwandelt und damit zu einem Teil ihrer Familie gemacht wird und Carlisle verspricht Bella, sie am Ende des Schuljahres (wenn sie nicht mehr bei Charlie wohnt, da dieser die Verwandlung sonst mitbekommen würde) zu verwandeln. Die Tatsache, dass die Vampire die Feinde der Werwölfe sind, macht eine Freundschaft zwischen Jacob und Bella unmöglich, was vor allem Bella schmerzt, da Jacob während Edwards Abwesenheit immer für sie da war. Doch Bella schwört sich, einen Weg zu finden um ihren besten Freund zu behalten.


Bis(s) zum Abendrot

In „Bis(s) zum Abendrot“ setzt sich die Liebesgeschichte zwischen Bella Swan und Edward Cullen fort. Es kommt zu weiteren Konflikten der Familie Edwards, den Vampiren, und der verfeindeten Werwolf-Familie Jacobs. Bellas Freundschaft zu beiden Familien führt erneut zu Streitereien. Nachdem Jacob, der sich in Bella verliebt hat, Bella gegen ihren Willen küsst, zerbricht diese Freundschaft jedoch zeitweise. Ebenso gerät Bella mit Edward zeitweise in Streitigkeiten, die ihre Verwandlung in einen Vampir betreffen. Während sie möglichst bald verwandelt werden möchte, ist Edward der Meinung, dass sie zunächst das College abschließen sollte. Später wird sich darauf geeinigt, die Verwandlung nach der Hochzeit zu vollziehen. Des Weiteren gibt es eine Reihe rätselhafter Ereignisse, unter anderem eine Mordserie in Seattle und einen Einbruch in Bellas Haus, bei dem aber nur ihre Wäsche gestohlen wurde. Es stellt sich heraus, dass dies alles zusammenhängt und Victoria, ein weiblicher Vampir, der an Edward Rache nehmen und dazu Bella umbringen möchte, taucht mit einer Armee von neugeborenen Vampiren (in der Jasper früher gekämpft hatte) auf, um Bella umzubringen. Um die zahlenmäßig überlegenen Gegner zu schlagen, suchen die Cullens nach einem Verbündeten. Als sich keine andere Vampirfamilie findet, die den Kampf aufnehmen möchte, schließen sie sich mit den Werwölfen rund um Jacob zusammen. Um sowohl Bella zu beschützen, als auch die feindlichen Vampire vollständig zu vernichten, wird ein Plan entworfen, der vorsieht, Bella an einem entlegenen Ort über die Zeit des Kampfes zelten zu lassen. Dort bleibt sie, nach ihrem Wunsch, zusammen mit Edward. Als Jacob vor dem Kampf zu dem Zeltplatz und ins Zelt kommt, kommt es abermals zu einem Konflikt zwischen Edward und Jacob, da Jacob abermals versucht, Bella davon zu überzeugen, dass er die bessere Wahl sei. Jedoch haben sowohl Edward als auch Jacob durchaus füreinander Verständnis. Dies äußert sich zum Beispiel in einem folgenden Gespräch der beiden in dem es um die Beziehungen zu Bella geht. Bevor Jacob zum Kampf aufbricht, belauscht er ein Gespräch zwischen Bella und Edward und erfährt, dass die beiden heiraten wollen. Er ist verletzt, da er selbst viel für Bella empfindet. Jacob droht Bella damit, sich im bevorstehenden Kampf umbringen zu lassen. Auf die Frage, wie sie ihn daran hindern könne, verlangt er, dass sie ihn küsst. Um ihn nicht zu verlieren, tut sie dies und küsst ihn. Bella, Edward und der Werwolf „Seth“ sind nun die einzigen, die am Zeltplatz verbleiben. Obgleich der Plan verhindern sollte, dass Bella in Gefahr gerät, tauchen Victoria und ein weiterer Vampir auf, die Bella töten möchten und beginnen, gegen Edward und Seth zu kämpfen. Victoria und ihr Begleiter werden dabei besiegt und umgebracht. Bellas anfängliche Befürchtungen, jemand würde ihretwegen sterben, bewahrheiten sich nicht. Jacob wird allerdings schwer verletzt. Sie besucht ihn Zuhause, und sie sprechen darüber, wie ihre Beziehung zukünftig aussehen soll. Jacob akzeptiert Bellas Entscheidung, mit Edward zusammen zu bleiben, bedauert die Situation aber letztendlich weiter. Sie verabschieden sich voneinander, es ist das vorerst letzte Treffen. Zum Ende des Buches wird die Hochzeit von Bella und Edward geplant. Entgegen Bellas Willen, Jacob nicht einzuladen, schickt Edward ihm einen Brief, in dem er ihn sowohl zu der Feier einläd, als auch um Entschuldigung bittet. Jacob verwandelt sich daraufhin in seine Werwolfgestalt und versucht, den Schmerz um Bella zu verdrängen.


Bis(s) zum Ende der Nacht

Wenn man von dem getötet wird, den man liebt, hat man keine Wahl. Wie kann man fliehen, wie kämpfen, wenn man damit dem Geliebten wehtun würde? Wenn das eigene Leben das Einzige ist, was man dem Geliebten geben kann, wie kann man es ihm dann verweigern? Wenn es jemand ist, den man wirklich liebt? Ein Jahr voller Glück, aber auch voller Schmerz liegt hinter Bella. Ein Jahr, in dem sie fast zerbrochen wäre, weil ihre Leidenschaft für Edward und ihre innige Freundschaft zu Jakob einfach unvereinbar sind. Aber nun ist ihre Entscheidung gefallen. Unwiderruflich, auch wenn es so aussieht, als setze sie eine Entwicklung in Gang, die möglicherweise verheerend für sie alle ist. Noch hofft Bella, die verschieden Fäden ihres Lebens wieder zusammenführen zu können, da droht alles für immer zerstört zu werden ...

Bitte Andere Zusammenfassungen oder Beiträge unten dran Weiterschreiben!