Quileute aus Twilight

Aus Twilight-Wiki.de .::. Bis(s) in alle Ewigkeit

Wechseln zu: Navigation, Suche
alt= Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Für den existierenden Indianerstamm in Amerika siehe Quileute (Stamm)

Legende zu den Wurzeln der Quileute

Die Legenden der Quileute reichen bis zur Sintflut zurück, es heißt, dass sie sich damals mit Kanus auf die höchsten Bäume der Berge begaben um dort zu überleben.

Eine weitere Legende besagt, dass sie von den Wölfen abstammen und es sei noch immer laut Stammesgesetzen verboten einen Wolf zu töten.


Die Kalten Wesen

Es heißt, dass Ephraim Black jene Kalten Wesen (engl. Cold Ones) selber kannte und einen Vertrag mit ihnen schloss. Zu seinen Lebzeiten betrat ein Vampir-Zirkel das Quileute-Territorium. Die Kalten Wesen sind traditionelle Feinde der Wölfe und somit dulden die Quileute auch keine Vampire auf ihren Ländern. Da diese Vampire allerdings "anders" (vegitarisch) waren, keine Menschen bissen und nicht für den Stamm gefährlich werden sollten, schlossen sie einen Vertrag.


Der Vertrag zwischen den Quileute und den Kalten Wesen

Er besagt, dass sich die Vampire von den Ländern der Quileute fernhalten müssen. Ebenso gehört das Verbot dazu, einen Menschen zu beißen. Ebenso wird den Vampiren ein Stück Land zugesprochen. Wenn ein Vampir das Gelände der Quileute betritt oder einen Menschen beißt, dann gilt der Vertrag damit als gebrochen und die Quileute (in Form der Wölfe) dürfen die Vampire angreifen. Seitens der Vampire gilt auch, dass wenn die Wölfe ihr Land betreten, sie die Wölfe angreifen dürfen.

Persönliche Werkzeuge